previous arrow
next arrow
Slider

Behandlung von Äderchen und Rötungen in Hamburg (Eppendorf)

In ästhetischer Hinsicht als störend empfundene Veränderungen feiner Blutgefäße in oder direkt unter der Haut können wir in der Regel mit Hilfe einer Laserbehandlung beseitigen. Zu den derartigen Hautveränderungen, die auf eine Lasertherapie ansprechen, gehören Besenreiser, Feuermale, rötliche Narben, Teleangiektasien, Couperose und Blutschwämmchen.

In aller Regel muss für die Laserbehandlung der auffälligen Äderchen und Rötungen keine Betäubung erfolgen, da sie kaum schmerzhafte Reize auslöst. Der Laser wird auf die betroffene Hautstelle gerichtet und sendet kurze Impulse aus. Als erfahrener Hautarzt für Äderchen und Rötungen in Hamburg (Eppendorf) können wir sowohl die Einwirkungstiefe als auch die Stärke der Energieaussendung sehr genau auf den individuellen Befund abstimmen.

Laserbehandlung von sichtbaren Veränderungen der Blutgefäße

  • Allgemein: Äderchen und Rötungen
  • Besenreiser
  • Feuermale
  • Rötliche Narben
  • Teleangiektasien
  • Couperose
  • Blutschwämmchen

Die Haut verschiedener Patienten kann sehr unterschiedlich empfindlich sein und die auffälligen Blutgefäße können in verschiedenen Tiefenbereichen liegen. Daher verwendet Ihr Hautarzt Hamburg (Eppendorf) bei der Laserbehandlung anfangs nur niedrige Energie, die so lange gesteigert wird, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Sichtbare Veränderungen von Blutgefäßen

Besenreiser zeigen sich meist als dunkle, dünne und netzförmig verzweigte Adern, vor allem auf den Ober- und Unterschenkeln. Sie entstehen durch Erweiterungen von direkt unter der Hautoberfläche liegenden Gefäßen. Eine direkte Ursache hierfür kann nicht immer gefunden werden. Bisweilen liegt eine allgemeine angeborene Bindegewebsschwäche oder eine Venenerkrankung wie beispielsweise Krampfadern zugrunde. Feuermale sind helle bis dunkelrote Flecken auf der Haut, die anlagebedingt durch die Neubildung von Gefäßen entstehen.

Teleangiektasien und Couperose zeigen sich als feine Gefäßerweiterungen in kleinen Bereichen der Haut. Manchmal werden sie auch als „geplatzte Äderchen“ bezeichnet. Für unnatürlich erweiterte Gefäße lässt sich ebenfalls nicht immer eine eindeutige Ursache finden, mitunter liegt auch hier eine genetische Veranlagung zugrunde. Teleangiektasien können auch als Folge verschiedener Erkrankungen auftreten. Couperose kann unter anderem durch zu viel Sonneneinstrahlung sowie übermäßigen Kaffee- und Alkoholgenuss entstehen.

Blutschwämmchen sind gutartige Tumore unbekannter Ursache, die sich als rötliche bis bläuliche Knötchen zeigen und genetisch bedingt sein können. Alle diese Befunde fallen als rötliche oder rot-bläuliche Hautveränderungen auf, die normaler Weise lediglich ein ästhetisches Problem darstellen.

Die Laserbehandlung

Die Hitze des Lasers wirkt auf den Blutfarbstoff bzw. die roten Blutkörperchen. Das erwärmte Blut führt zu einem Innenwandschaden der Äderchen. Nach der Behandlung kommt es gelegentlich zu einer leichten Schwellung durch Lymphflüssigkeit als Zeichen des Abbaus der Äderchen durch das Immunsystem.

Nach der Laserbehandlung ist eine vorübergehende leichte Rötung der Haut nicht ungewöhnlich. Schwellungen in unterschiedlicher Ausprägung können über einige Stunden oder Tage auftreten. Bei starker Empfindlichkeit können sich in außergewöhnlichen und sehr seltenen Fällen Blasen bilden oder Pigmentflecken entstehen, die sich aber meistens wieder zurückbilden.

Direkt nach der Sitzung sollte der behandelte Hautbereich für einige Zeit kühl gehalten werden. Um die behandelten Hautbereiche zu bedecken, können Kosmetika verwendet werden. Für einige Wochen sollte sich der Patient nicht sonnen oder in ein Solarium gehen, da die Gefahr von Pigmentstörungen besteht. Auch in den folgenden Monaten sollte ein ausreichender Sonnenschutz bestehen, nicht zuletzt durch Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor.

Je kleiner ein betroffenes Blutgefäß ist und je höher es liegt, desto besser lässt es sich erfolgreich mit Laser behandeln. Mitunter sind mehrere Sitzungen notwendig, um ein ansprechendes Resultat zu erhalten.

Wir helfen Ihnen

Melden Sie sich über unsere Online-Terminvereinbarung oder unter 040 – 4800 22 0, um einen Termin für die Entfernung von Äderchen und Rötungen zu vereinbaren. Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen